Online-Shop

Bike Park Service

Logo 'PayPal empfohlen'

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Bike Park Koopmann GbR

§ 1 – Geltungsbereich
Allen Verträgen, die der Kunde über das Internet oder mittels sonstiger Fernkommunikationsmittel mit Bike Park Koopmann GbR abschließt, liegen ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde. Diese erkennt der Kunde mit seiner Bestellung ausdrücklich an.


§ 2 – Identität des Vertragspartners
Der Vertrag kommt zustande mit

Bike Park Koopmann GbR
Geschäftsführender Gesellschafter: Ludwig Koopmann
Püttkesberge 1
49751 Sögel

Telefon: 0 59 52 – 200 48 0
Telefax: 0 59 52 – 200 48 29

E-Mail: info@koopmann-technik.de


§ 3 – Vertragsschluss
(1) Die Präsentation der Ware stellt kein Vertragsangebot dar.

(2) Die Bestellung des Kunden stellt ein verbindliches Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Waren bestellen Sie in unserem Online-Shop, in dem Sie den bzw. die Artikel in den Warenkorb legen, in einem nächsten Schritt zur Kasse gehen und dort wie abgefragt Ihre Liefer- und Zahlungsdaten eingeben. Anschließend werden auf einer Kontrollseite die von Ihnen eingegebenen Daten wiedergegeben. Auf dieser Seite haben Sie die Möglichkeit, die Richtigkeit Ihrer Eingaben noch einmal zu überprüfen. Nach Bestätigung der Richtigkeit aller Eingaben wird der Bestellvorgang erfolgreich beendet, indem Sie auf der Folgeseite auf den Button „Kaufen“ klicken. Die Bestellung wird dann an uns versendet.

(3) Der Zugang einer Bestellung wird durch eine Eingangsbestätigung beantwortet. Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar.

(4) Bike Park Koopmann GbR ist berechtigt, das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Werktagen nach Eingang der Bestellung anzunehmen. Die Annahme wird schriftlich erklärt.

(5) Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Belieferung durch die Zulieferer. Sofern eine derartige Belieferung ausbleibt, ist Bike Park Koopmann GbR berechtigt, sich von dem Kaufvertrag zu lösen. In dem Fall der nicht richtigen oder rechtzeitigen Belieferung verpflichtet sich Bike Park Koopmann GbR den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit zu informieren und ihm bereits geleistete Zahlungen unverzüglich zurückzuerstatten.


§ 4 – Preise, Zahlungs- und Versandbedingungen
(1) Alle Preise verstehen sich in EURO inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten.

(2) Der Versand der Ware erfolgt gegen Vorkasse. Die Zahlung des Kaufpreises und der Versandkosten kann durch Überweisung oder Lastschriftverfahren vorgenommen werden. Auf Wunsch des Kunden kann auch ein Termin zur Abholung der Ware vereinbart werden.

(3) Bike Park Koopmann GbR liefert nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.

(4) Die Kosten für den Versand von Fahrrädern (einschließlich der zu dem Fahrrad gehörigen aus dem Konfigurationsbereich ausgewählten Zubehörartikel) innerhalb der Bundesrepublik Deutschland beträgt EUR 20,00. Für Zubehörartikel, die nicht im Fahrrad-Konfigurationsbereich sondern unter der Rubrik "Zubehör-Artikel" bestellt werden, werden Versandkosten in Höhe von EUR 4,50 berechnet.

(5) Die Lieferung von Manufakturfahrrädern (einschließlich der zu dem Fahrrad gehörigen aus dem Konfigurationsbereich ausgewählten Zubehörartikel) erfolgt innerhalb von vier Wochen nach Zusendung der Auftragsbestätigung. Die Lieferung von Zubehörartikeln, die nicht im Fahrrad-Konfigurationsbereich sondern unter der Rubrik "Zubehör-Artikel" bestellt werden, erfolgt innerhalb von 3-7 Werktagen nach Zahlungseingang, wenn nicht in den Einzelangeboten eine hiervon abweichende Frist genannt ist. Voraussetzung für den Versand der Ware ist die Feststellung des Zahlungseingangs des vollständigen Kaufpreises.


§5 Rückgabebelehrung

Rückgaberecht für Verbraucher
(Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann)

Rückgabebelehrung

Rückgaberecht
Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. als Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht, vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB und auch nicht vor Erfüllung unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z.B. bei sperrigen Gütern) können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:
Ludwig Koopmann, Püttkesberge 1, 49751 Sögel

Rückgabefolgen
Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Sache und für Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) die nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand herausgegeben werden können, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns mit dem Empfang.

Ausschluss des Rückgaberechtes
Das Rückgaberecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation
angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde, zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind sowie zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten (es sei denn, dass Sie ihre Vertragserklärung zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten telefonisch abgegeben haben).



Ende